5W50 Motoröl

Addinol PKW Motoröl

Besonders in hoch belasteten Motoren wird gerne ein 5w50 Motoröl eingesetzt. Dazu zählen natürlich Fahrzeuge die im Racing Sport eingesetzt werden, aber auch Motorräder mit luft- und wassergekühlten Viertakt-Otto-Motoren.

Häufige Fragen zu 5w50 Motoröl:
• Was bedeutet 5w50?
• Wo ist der Unterschied zwischen dem 5w40 und dem 5w50?
• Wo werden 5w50 Motorenöle eingesetzt?

.

Ansicht als Gitter Liste

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. ADDINOL Motoröl 5W50 Super Racing 5W-50
    ab 7,15 €
    7,15 € / 1 L
Ansicht als Gitter Liste

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge



Häufige Fragen zu SAE 5w50 Motoröl:

.

.

Was bedeutet 5w50?

5w50 beschreibt das Fließverhalten von Motoröl Bedeutung von 5w20

Bezeichnungen wie 5w50 oder 5w30 findet man häufig bei Motoröl. Die Zahlen beschreiben die Fließfähigkeit von Motoröl und sind somit ein wichtiger Indikator für die Belastbarkeit der Schmierstoffe.

Simpel gesagt: Desto niedriger die Zahl vor dem „W“, desto besser kommt das Motoröl mit niedrigen Temperaturen zurecht. Desto höher die Zahl nach dem „W“, desto stabiler ist das Öl unter hohen Belastungen bzw. Temperaturen.

.

.

.

.

.

5w40 oder 5w50?

Bei höheren Temperaturen ist das 5w50 etwas stabiler0w16 oder 0w20

Vergleicht man ein SAE 5w40 Öl mit einem SAE 5w50 Öl gibt es im Wesentlichen nur bei der Belastbarkeit unter hohen Temperaturen Unterschiede. Bei den Tieftemperatureigenschaften, also wie sich das Öl bei Minusgraden oder im Kaltstart verhält, gibt es keine großen Unterschiede. Beide Motoröle sind bei bis zu -35°C einsetzbar. Erst bei noch niedrigeren Außentemperaturen verteilt sich das Öl womöglich nicht mehr schnell genug im Motor.

Bei hohen Temperaturen dagegen, ist das 5w50 noch einmal stabiler und kann eine höhere Hitze und Belastung besser kompensieren als das 5w40.

.

Viskosität Grenzpumptemperatur Fließfähigkeit bei 100°C (kinematische Viskosität)
5w50 -35°C 16,3 bis 21,8 mm²/s
5w40 -35°C 12,5 – 16,3 mm²/s

.

.

.

.

.

Wo werden 5w50 Öle eingesetzt?

Im Racing Sport und auch in Motorräder

Aufgrund der besonders hohen Stabilität bei hohen Temperaturen wird ein SAE 5w50 häufig im Racing Sport eingesetzt. Aber auch in Motorräder mit luft- und wassergekühlten Viertakt-Otto-Motoren kann dieses Motoröl verwendet werden.

Die Addinol Motorenöle unterstützten die modernen Einspritz- und Turbomotoren und werden daher gerne dort eingefüllt, wo es um viel Leistung geht und es zu einer hohe Beanspruchung der Motorbauteile kommt.

.

Häufige Fragen zu SAE 5w50

.


.



.

Eigenschaften von SAE 5w50 Motoröl:

.

Temperaturbereich von 5w50 Motoröl 

• Bei verschiedensten Temperaturen einsetzbar

.

Motoröle wie ein 0w40 oder 5w40 haben schon einen umfangreichen Temperaturbereich den sie problemlos beherrschen. Mit dem SAE 5w50 haben Sie allerdings ein Motorenöl das mit den größten Temperaturbereich abdecken kann.

5w50 5w40 5w30

Dank einer Grenzpumptemperatur von -35°C bis hin zu einer kinematischen Viskosität von 16,3 bis 21,8 mm²/s, gibt es kaum Szenarien bei denen das SAE 5w50, unter alltäglichen Bildungen, nicht bestehen könnte.

.

.

.

.

.

Hohe Belastbarkeit  

Sehr stabiler Schmierfilm auch bei hohen Temperaturen.Belastbarkeit

.

Besondere Beanspruchung kommt auf ein Motoröl zu, wenn es großer Hitze im Motor ausgesetzt ist. Auch wenn das Öl bei hohen Temperaturen immer dünnflüssiger wird, darf dennoch der Schmierfilm nicht reisen. Genau unter diesen Umständen kann das SAE 5w50 auftrumpfen.

Die Belastbarkeit bei hohen Temperaturen wird in der kinematischen Viskosität gemessen. Dabei wird geprüft wie lange das Öl bei 100°C benötigt um eine definierte Strecke zurückzulegen.

Viskosität Fließfähigkeit bei 100°C (kinematische Viskosität)
5w50 16,3 bis 21,8 mm²/s
5w40 12,5 – 16,3 mm²/s
5w30 9,3 - 12,5 mm²/s

Motoröle wie das 5w30 oder 5w40 haben schon einen äußerst stabilen Schmierfilm. Das SAE 5w50 ist allerdings noch zähflüssiger bei hohen Temperaturen, da es bei der Messung der kinematischen Viskosität mehr Zeit benötigt als die beiden anderen Öle.

.

.

.

.

.

Ganzjährig Einsetzbar

Keine Anpassung entsprechend der Jahreszeiten nötigGanzjährig Einsetztbar

.

Mehrbereichsöle gehören mittlerweile zum Standard in der Motoröl Industrie. Davor eingesetzt Einbereichsöle mussten immer entsprechend der Außentemperatur angepasst werden. So setzte man z.B. im Winter ein dünneres 10W Motoröl ein und im Sommer ein dickflüssigeres 30W.

Heutzutage decken die Motoröle beide Temperaturbereiche leicht ab. Mit dem SAE 5w50 haben Sie ein Öl das Sie problemlos im Winter wie auch im Sommer verwenden können.

.

.

Eigenschaften von SAE 5w50 Öl

.


.

.

Übersicht der SAE Klassen

Viskosität Kälteeigenschaft Fließfähigkeit bei 100°C (kinematische Viskosität)
SAE 0w-16 - 40°C 6,1 - 8,2 mm²/s
SAE 0w-20 - 40°C 6,9 - 9,3 mm²/s
SAE 0w-30 - 40°C 9,3 - 12,4 mm²/s
SAE 0w-40 - 40°C 12,5 - 16,2 mm²/s
SAE 5w-20 - 35°C 6,9 - 9,2 mm²/s
SAE 5w-30 - 35°C 9,3 - 12,5 mm²/s
SAE 5w-40 - 35°C 12,5 – 16,3 mm²/s
SAE 5w-50 - 35°C 16,3 bis 21,8 mm²/s
SAE 10w-40 - 30°C 12,5 -16,2 mm²/s
SAE 10w-60 - 30°C 21,9 - 26,0 mm²/s

Aktualisiert am 23.02.2021

PayPal   Mastercard   Visa   Vorkasse   Facebook   Instagram

.


Bitte beachten: Die angegebenen Daten können Änderungen unterliegen. Betriebsvorschriften des Herstellers beachten. Durch Weiterentwicklung von Produkt und Produktion bedingte Datenänderungen bleiben vorbehalten. Diese Angaben sollen das Produkte beschreiben und haben somit nicht die Bedeutung, bestimmte Eigenschaften zuzusichern. Eine Verbindlichkeit kann hieraus nicht abgeleitet werden.